Aufheizprogramm Estrich verzögert sich

Der Heizungseinbau verzögert sich

Heute habe ich leider von der Heizungsfirma (Markus Barth GmbH) per Mail erfahren, dass sich der Einbau der Heizung (und damit auch das Aufheizprogramm vom Estrich) um eine Woche nach hinten verschiebt. Ursprünglich war der Einbau für nächste Woche geplant, jetzt also übernächste Woche.

Strom-Zählerkasten zu spät in Auftrag gegeben

Als ich noch mal bei der Heizungsfirma anrief, habe ich vom Chef erfahren, dass aber auch das Setzen des Zählerkastens für den Strom vom Elektriker erst jetzt beantragt worden ist. Der Zählerkasten wäre allerdings Voraussetzung für die Inbetriebnahme der Heizung, da diese nicht über den Baustrom laufen soll. Somit könnte rein theoretisch der Heizungseinbau einen Tag vor dem Setzen des Zählerkastens fertig sein. Vermutlich wird also nicht der Heizungseinbau den Ablauf verzögern, sondern der Zählerkasten.

Auf Rückfrage bei der Elektriker-Firma (Elektromeister Gerd Meyer) hieß es dann, dass sie erst jetzt von unserem Bauleiter von Noriplana informiert wurden und das Setzen des Zählerkastens daher erst heute beauftragt hätten. Wir sind eigentlich davon ausgegangen, dass nächste Woche das zweiwöchige Aufheizprogramm anläuft und danach gefliest werden kann. Unser Bauleiter ist ab heute für zweieinhalb Wochen im Urlaub. Warum wurde das Setzen des Zählerkastens nicht schon längst nach dem Verlegen der Stromleitung ins Haus in Auftrag gegeben??? Um wie viele Wochen sich dadurch das Aufheizprogramm (und unser Einzug!!!) verschiebt, wird sich dann letztendlich herausstellen. Noch besteht die Hoffnung, dass der Netzbetreiber einfach zeitnah den Zählerkasten setzt und keine all zu große Verzögerung entsteht.

Wir lassen uns also mal überraschen…
– Wann wird die Heizung eingebaut?
– Wann wird der Zählerkasten für den Strom eingebaut?
– Wann kann dementsprechend das Aufheizprogramm für den Estrich starten?
– Wann kann also letztendlich gefliest werden?
(Viele Gewerke können leider erst nachdem gefliest worden ist mit ihrer Arbeit starten.)

Was kann in der Zwischenzeit erledigt werden?

– vier Dachflächenfenster ausbauen und auf der richtigen Höhe wieder einbauen (Zimmerei Vitzthum)
– Gerüst für die Außendämmung aufbauen (M. Erdal Stuck GmbH)
– französische Balkons vormontieren (geht nur mit Gerüst außen; Metallbau Maußner)
– Kamin einbauen (Ofenhaus Preller)
– Außendämmung und Außenputz (M. Erdal Stuck GmbH)
– Kastenverkleidung am Dach (Zimmerei Vitzthum)
– Innenfensterbänke anbringen (Fliesen Köstler & Klier)
– Ablaufrinnen in den Duschen montieren (Markus Barth GmbH)

Was muss noch warten und kann erst nach dem Aufheizprogramm vom Estrich erledigt werden?

– Die Innensparrendämmung für die vier umgesetzten Dachflächenfenster neu anbringen (im Zuge der Trockenbau-Arbeiten)
– Einbauen der Einbauschränke im Dachgeschoss (wir wollen sie nicht unbedingt dem Tropenklima beim Estrich-Aufheizprogramm aussetzen —> war ein guter Tipp vom Trockenbauer)
– Trockenbau im Dachgeschoss
– Fliesenarbeiten
– Feinputz in den Bädern oberhalb der Wandfliesen
– Tapete an den Decken anbringen
– Heizung-Fertigmontage
– Sanitär-Fertigmontage
– Sauna und Badmöbel
– Glastüren und Glastrennwände bei den Duschen
– Elektrik-Fertigmontage
– Streichen
– Parkett
– Innentüren
– Küchenaufbau
– Treppen-Fertigmontage
– Garderobenschrank mit Abkofferung im Eingangsflur
– Abkofferung über den späteren Schränken in der Ankleide

 

Wann ist der Einzug?

Weiter ungewiss… aber durch die erneute Verzögerung des Estrich-Aufheizprogramms (zu späte Beauftragung des Strom-Zählerkastens) vermutlich erst frühestens Anfang November.

15 Antworten

  1. dH (demnächst Häuslebauer) sagt:

    Unglaublich! Da kommt einem ja beim Lesen das pure Grausen! Was habt ihr denn für einen Bauleiter…

    • Rich sagt:

      Schon seltsam, daß gerade bei einem Bauauftrag, welcher als hoch frequentierter Baublog die Wahrnehmung potenzieller Kunden doch sehr beeinflusst, ein kapitaler Bock nach dem Anderen geschossen wird. Da habt ihr sicherlich Schadenersatzansprüche, nachdem die 10 Monate Bauzeitgarantie überschritten ist.

    • Gabi sagt:

      Den gleichen haben wir auch und auch die gleichen Probleme

  2. trebor sagt:

    Was uns durch die Bauzeitverzögerung für Kosten entstanden sind, habe ich ja hier und da schon anklingen lassen. Vom Stress ganz zu schweigen. Wir hatten zumindest Glück, dass wir ein Haus von einer Mutter von Freunden zur Verfügung gestellt bekommen haben und hier vorübergehend zur Miete wohnen können. Da sind wir unendlich dankbar. Im September/Oktober letzten Jahres (als wir das Angebot von ihr angenommen hatten) haben wir ihr gesagt, dass es nur für vier Monate ist. War und ist schon ganz schön peinlich, dass wir immer wieder verlängern mussten und jetzt vermutlich fast ein Jahr dann letztendlich hier gewohnt haben.

    Andere Kosten wie
    – Überspannungsschutz, der mittlerweile Pflicht ist
    – neuere dezentrale Lüftungsgeräte (unsere aus dem Vertrag sind schon Auslaufmodell)
    wurden jedenfalls nicht aus Kulanz übernommen, sondern waren wieder lustige Mehrpreise.

    Bin also sehr gespannt, wie Noriplana das mit Schadensersatzansprüchen sieht.

    Momentan sind wir abends immer nur am Abschätzen und Überlegen, wann wir denn tatsächlich einziehen werden. Wir freuen uns vor allem, dass dann unsere Kinder endlich ein Kinderzimmer haben und sie mit ihren Spielsachen wieder schön spielen können.

  3. Gabi sagt:

    Bei uns läuft doch tatsächlich das Trocknungsprogramm seit Freitag mit ca 3-4 Wochen Verspätung ..immer aus anderen Gründen.. ja wie haben ja auch die gleichen Firmen Barth, Meyer und Bauleiter Herr B. ..Hauptsache wir sollten einen Spezialkleber bezahlen, dass der Hauswirtschaftsraum gefliest wurde um die Technik aufzubauen, die dann erst nach 4 Wochen in Betrieb genommen wurde ! Als ich dann unseren Bauleiter höflich gefragt habe wieso wir 110 Euro zahlen sollen und die Heizung ja trotzdem nicht in Betrieb genommen werden kann – war es unsrem Bauleiter wortwörtlich „zu doof“ über 110 Euro zu reden !

  4. Gabi sagt:

    Übrigens wurde bei uns angeblich der Zähler pünktlich beantragt aber da lag es dann angeblich an der Nergie, die nicht pünktlich lieferten

  5. Tanja sagt:

    Wird jetzt der Estrich aufgeheizt und geht es weiter?

    • trebor sagt:

      Nein, es soll wohl am 19. September anlaufen, wenn bis dahin die Heizung angeschlossen ist und der Strom da ist. Im Normalfall wird das Aufheizprogramm drei Wochen nach dem Einbringen des Estrichs gestartet… aber halt nicht bei uns. Wir lassen uns weiter überraschen.

      • Gabi sagt:

        Ist aber ärgerlich so spät.. bei uns ist es abgeschlossen das Aufheizprogramm seit vergangenem Freitag . Leider passiert aber nichts im Haus (wie so oft) aufgrund von Krankheit und Urlaub von Mitarbeitern beim Fliesenleger—vorraussichtlich soll ab Donnerstag oder Freitag gefliest werden aber erstmal nur mit einem Mann – könnte dauern da wir fast alles Fliesen auch die Treppe — weiterhin starke Nerven

        • trebor sagt:

          Bei uns waren die letzten Arbeiten von Noriplana am 17. August (also vor 18 Tagen). Wir sind gespannt, wann Noriplana an unserem Haus wieder weiter arbeitet. Im zweiwöchigen Urlaub vom Bauleiter ist auf jeden Fall nichts passiert, was über Noriplana läuft.

          Seit gestern wird bei uns der Kamin eingebaut und der Raumteiler im Wohnzimmer gemauert. Den Kaminbauer haben wir selber beauftragt und da wurde sich an Terminabsprachen perfekt gehalten.

          Drücke euch die Daumen, dass bald gefliest wird und es zügig vorangeht… und ebenso starke Nerven, die man hier leider braucht.

  6. Ester sagt:

    Noriplana ist in letzter Zeit massiv unter Verruf geraten. Die viel zu vielen, angenommen Aufträge, können nicht termingerecht abgearbeitet werden, die Mängellisten werden immer länger und am Ende leiden natürlich die Bauherren. Bei der Auswahl eines Generalunternehmers muss man mittlerweile auf kleinere Betriebe zurückgreifen, die u.U. etwas mehr Geld verlangen, aber die ehrlicher mit seinen Kunden umgehen.

    • Gabi sagt:

      Das sehe ich genauso . Hier alleine im Umkreis von 8 km sind es ca 7 Häuser . Noch teurer als Noriplana – kann ich mir nicht vorstellen! Da Noriplana nicht wirklich ein „günstiger“ Generalunternehmer ist.

      • trebor sagt:

        Ja, es gibt mit Sicherheit günstigere Bauträger/Generalunternehmen. Vor allem bei den Nachtragsangeboten von Noriplana direkt bzw. von einigen Subunternehmen (also Handwerkerfirmen) werden nicht die allergünstigsten Preise aufgerufen.

  7. TRO sagt:

    Also ich kenne mittlerweile sechs Bauherren die momentan mit Noriplana bauen und bei keinem läuft es rund. Wenn ich jeden Auftrag annehmen möchte muss ich erstmal Kapazitäten schaffen. Die Aufträge wurden immer mehr aber es wurden keine neuen ausführenden Handwerksfirmen gefunden. Woran das liegt kann sich jeder selbst denken. Meine Bauzeitvereinbarung ist am 26.8. ausgelaufen. Jetzt versuchen Sie mit Schlechtwetter Zeit zu schinden. Aber Schlechtwetter ist klar gesetzlich geregelt und von dieser Zeit hatten wir letzten Winter nur sehr wenige Tage.

Schreibe einen Kommentar zu trebor Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.