Aufpreis Elektrik

Wir haben mittlerweile das Nachtragsangebot von unserem Elektriker mit den Zusatzkosten bzw. Aufpreisen für unsere gewünschte Elektroinstallation vorliegen.

Hier mal eine kleine Übersicht, dass man sich schon mal ausrechen kann, was einen erwartet (alle Preise sind schon brutto):

– Kinderschutz-Steckdose-Aufpreis: 4,31 €

– Überspannungsschutz: 1.428,00 €

– ein Leerrohr für Internet, Fernsehen etc.: 101,15 €

– Cat 7 Kabel einziehen für Internet: 53,55 €

– Antennenkabel einziehen: 33,68 €

– Aufpreis für ein einzelnes Unterputz-Thermostat passend zum Schaltersystem: 53,55 €

Bei unserem letzten Hausbau hatte unser damaliger Elektriker als Mehrpreis für die gleiche Kinderschutz-Steckdose 2,30 € berechnet, schade.

Die Unterputzthermostate waren beim letzten Hausbau (wie bereits hier schon geschrieben) im Standard enthalten.

Ebenso hatten wir beim letzten Hausbau auf jeder Ebene eine Zentrale für die Raffstore-Steuerung einbauen lassen. Somit konnten wir mit einem Tastendruck alle Raffstores auf einer Ebene hoch- oder runterfahren lassen oder einfach nur schräg stellen. Die Zentrale konnte auch programmiert werden, so dass auch während des Urlaubs die Raffstores morgens hoch- und abends runtergefahren sind. Der nun angebotene Aufpreis war uns aber leider viel zu teuer, so dass wir bei diesem Haus nun darauf verzichten müssen.

5 Antworten

  1. TRO sagt:

    Huhu, wir haben nächste Woche unseren Termin bei Herrn Meyer. Bin jetzt schon gespannt wie hoch die Mehrkosten werden.
    Ist der aufgezählte Überspannungsschutz Pflicht oder optional?

    • trebor sagt:

      Zu uns meinte Herr Meyer, dass der Überspannungsschutz ab 2017 (bilde ich mir ein) Pflicht sei. Da wir bei Noriplana vorher unterschrieben hätten, wäre der standardmäßig noch nicht drin gewesen und wir müssten ihn als Aufpreis zahlen. Bei allen Neuverträgen bei Noriplana sei dieser wohl automatisch mit eingepreist, da er eben vorgeschrieben ist.

      Den Blitzableiter außen hatte uns Herr Meyer auch angeboten, aber der war uns etwas zu teuer und so eine exponierte Lage haben wir eigentlich nicht.

  2. TRO sagt:

    Hab mal recherchiert, seit 1.10.2016 ist der Schutz pflicht. Ihr habt wahrscheinlich den Bauvertrag vor dem 1.10.2016 unterschrieben. Grüße

  3. TRO sagt:

    Huhu, waren jetzt auch bei Herrn Meyer. Die Standard Thermostate sind wirklich zum fürchten, wollte dann digitale die sind aber zu teuer. Haben jetzt dann auch die Unterputz zum Schalterprogramm genommen, sind zwar auch nicht die Schönsten aber wohl das kleinere Übel. Nach dem Schock mit dem Überspannungsschutz der angeblich bei uns auch nicht dabei ist habe ich ganz vergessen zu fragen wie hoch der Preis für Wandauslässe ist. Könnt Ihr mir bitte sagen wie hoch der Preis bei Euch war?
    Die Sache mit dem Überspannungsschutz konnte ich dann aber nach einem Telefonat mit Noriplana klären. Grüße

    • trebor sagt:

      Die Sache mit dem Überspannungsschutz, der uns für 1.428,00 EUR vom Elektriker (Elektro Meyer) noch in Rechnung gestellt wurde, da es bei Noriplana nicht mit drin gewesen sei, war sehr, sehr ärgerlich. Obwohl bei Vertragsunterzeichnung dem Noriplana-Verkäufer sicherlich schon klar war, dass unser Haus erst frühestens im Jahr 2017 mal fertig wird… tatsächlich nun sogar erst Mitte 2018. Der Einbau dann ja an sich schon Vorschrift bzw. absoluter Standard ist, aber nun ja…

      Dass diese unterirdischen Aufputz-Thermostate die Standard-Ausführung bei Noriplana sind… ebenso na ja, aber dazu hatte ich ja schon geschrieben 😉

      Ein zusätzlicher Decken- bzw. Wandauslass kostet bei Elektro Meyer dann brutto 25,11 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.