Dämmung dünner als vertraglich vereinbart

Wir hatten damals im Bauvertrag bei Noriplana eine Dämmung von 20 cm unterschrieben. So hatten wir es auch beim ersten Haus und wollten somit ein mindestens genauso gut gedämmtes Haus wie vor sechs Jahren bauen.

Nun haben wir in den Werkplänen entdeckt, dass hier nur etwas von einer 18 cm starken Dämmung steht. Auf unsere Nachfrage wurde uns leider nur geschrieben, dass das gesamte WDVS bei uns 20 cm dick ist (also Dämmung mit Außenputz).

In unserem Bauvertrag steht: „Wärmedämmverbundsystem mit 20 cm Dämmung

Im Werkplan steht jetzt: „Wärmedämmverbund 20 cm – Dämmung 18 cm

Das ist mehr als ärgerlich, wie hier von Noriplana die Dämmungsstärke einfach kleiner gemacht worden ist, ohne uns darauf hinzuweisen (und logischerweise ohne Minderpreis). Die Ausführung ist nun nämlich definitiv eine andere als von uns damals unterschrieben!

Tipp: Bei der Vertragsunterzeichnung ganz genau auf die Formulierung achten und gleich in den Werkplänen (vor dem Einreichen für die Baugenehmigung!!!) kontrollieren.

 

Hier ist der Beitrag zum Vertrag mit Noriplana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.