Umzugskartons sind im neuen Haus

Wie geht denn das? Das Haus ist doch noch überhaupt nicht fertig.

Letztes Jahr um diese Zeit waren wir noch mehr als zuversichtlich, dass unser Haus bis ca. Weihnachten 2017 steht und auf unseren Einzug wartet. Wir haben daher unser „altes“ Haus (in dem wir aktuell noch wohnen) bei immobilienscout24 zum Verkauf angeboten und im Februar 2017 den Verkaufsvertrag beim Notar unterschrieben. Mit den Käufern haben wir vereinbart, dass sie im Januar 2018 einziehen können. Tja, durch das Warten auf die Genehmigung zur Pfahlgründung und die anschließenden Verzögerungen vom Erdbauer von Noriplana war schon im Juni klar, dass es dieses Jahr logischerweise nichts mehr mit einem Einzug wird.

 

Wo steht das „neue“ Haus?

Zum Glück stellt uns die Mutter von Freunden ihr Haus in Winkelhaid zur Verfügung. Das war echt ein wahnsinniger Zufall, da sie gerade eine Wohnung gekauft hat, in die sie vor kurzem umgezogen ist. In das dann leerstehende Haus von ihr werden wir im Dezember einziehen und warten weiter darauf, dass unser Noriplana-Haus fertig wird. An dieser Stelle noch mal ganz, ganz vielen lieben Dank an Finns Familie, die das möglich gemacht hat :-). Es ist so schon Stress genug, dass wir jetzt noch mal zwischendurch extra umziehen müssen. Noch dazu hat sich in den letzten Jahren durch die Kinder noch mehr angesammelt. Aber so passt zumindest alles in unsere „Zwischenbleibe“ (da es ein großes Haus ist) und wir können in Winkelhaid wohnen bleiben. Das macht die Besuche auf der Baustelle einfacher und vor allem das Bringen bzw. Abholen unserer Tochter vom Kindergarten.

 

Jetzt schon Umzugskartons gepackt?

Mit zwei kleinen Kindern (vier Monate und 2,8 Jahre) dauert so ein Umzug leider etwas länger. Alles mal so eben in ein paar Tagen zu packen ist unmöglich, dadurch haben wir immer nebenbei Karton für Karton gepackt. Zusätzlich mussten wir noch logistisch überlegen, ob bestimmte Kartons dann erst später in unserem Noriplana-Haus ausgepackt werden können. Dann sparen wir uns zumindest beim nächsten Umzug ein wenig Zeit. Gefühlte 100 Umzugskartons haben wir also schon gepackt und in den letzten Wochen immer mal  wieder „rüber“ gefahren in unsere Zwischenbleibe. Der „richtige“ Umzug mit unseren Möbeln und den letzten Umzugskartons in das gemietete Haus ist dann Mitte Dezember.

2 Antworten

  1. Christina sagt:

    Wir haben unsere jetzige Wohnung bis Ende Juli 2018 verkauft. Zum Glück habt ihr so eine gute Zwischenlösung.
    Wir können das Umzugsunternehmen Pusel empfehlen, falls ihr Hilfe braucht. Die waren echt super bei unserem letzten Umzug.

    • trebor sagt:

      Vielen Dank für den Tipp :-).

      Noch vor kurzem haben wir gesucht und sind dabei auch auf Pusel gestoßen und wollten schon anrufen. Haben aber jetzt noch einen Termin bei dem Umzugsunternehmen bekommen, bei dem wir schon Stammkunden sind ;-). Sind zumindest schon drei mal mit denen umgezogen und einer aus dem Team war jedes Mal mit dabei :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.