Aktueller Stand: Warten

Unsere große Frage, die wir schon lange haben: Wird Noriplana das Haus dieses Jahr noch zu kriegen? Also Rohbau, Fenster und Dach? Im April waren wir da noch sehr zuversichtlich, dass man es dieses Jahr schaffen sollte. Alle Genehmigungen waren da: Baugenehmigung am 29. September 2016 ! und die Genehmigung für die Pfahlgründung am 12. April 2017. Als dann im Juni die Pfahlgründung war und ab da an Noriplana mit ihren Gewerken vollständig übernehmen konnte, waren wir auch noch sehr optimistisch. Mittlerweile sind wir da leider sehr skeptisch, da es immer kälter wird und halt ein geschlossenes Haus weit in der Ferne liegt. Wir haben schließlich bis jetzt immer noch keine Bodenplatte und Noriplana baut anscheinend erst mal andere Häuser…

 

Wann geht der Hausbau richtig los?

In der letzten Woche sollte an sich der Erdbauer den Mineralbeton liefern und im Anschuss die Bodenplatte gegossen werden. Leider ist das bis jetzt aber nicht passiert und somit wird der eigentlich Rohbau frühestens irgendwann in der nächsten oder übernächsten Woche starten, also Mitte Oktober… Von unserem Bauleiter von Noriplana haben wir leider auch schon eine Weile nichts mehr gehört. Den Bauzeitenplan hat er uns (auf unsere Nachfrage im Juli) für den Zeitpunkt der Bodenplatte in Aussicht gestellt, da nicht abzuschätzen sei, wann diese dran wäre. Dies hat sich leider insofern bewahrheitet, dass diese wirklich auf sich warten lässt. Der Fa. Sand machen wir da keine Vorwürfe, da sie vermutlich einfach zu viele Noriplana-Häuser gleichzeitig bauen müssen und auch nicht mehr machen können, als hier und da zu bauen und momentan anscheinend auf den Erdbauer wartet. Die nächste Meldung hier auf dem Baublog wird hoffentlich in den nächsten Tagen ein Foto vom Mineralbeton sein.

 

Update 12.10.2017

Nachdem wir am Montag (09.10) beim Erdbauer und unserem Noriplana-Bauleiter angerufen hatten, sollte es evtl. am Donnerstag (also heute weitergehen). Nachdem heute nichts passiert ist und wir daraufhin noch mal nachtelefoniert haben, hieß es, dass es nächsten Montag (16.10.) definitiv weitergeht. Hoffentlich läuft es ab dann reibungslos und ohne weitere unnötige Verzögerungen. Ist halt schade, wenn die Gewerke nicht „Hand in Hand“ arbeiten und sich gegenseitig aufhalten. Noch dazu, wenn bei den aktuellen Temperaturen (und die, die in den nächsten Wochen noch kommen werden!) wirklich jeder Tag zählt und wieder zweieinhalb Wochen unnötige Warterei die Sache nicht besser macht. Zur Erinnerung: Am 18. August waren von der Fa. Johann Sand Bauunternehmen (Rohbaufirma von Noriplana) die ersten Arbeiten am Balkenrost…

9 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Ich drücke euch die Daumen, daß es bald weiter geht.

    Wir bauen mit Gussek und diese Woche soll das Haus aufgestellt werden. Vor ca. einem Jahr hatten wir noch zwischen Massivhaus und Holzhaus/Fertighaus geschwankt. Von Noriplana hatten wir aber kein Angebot eingeholt.

    Vielleicht schreiben wir auch noch ein Weblog über unsere Erfahrung mit Gussek.

    • trebor sagt:

      Danke für das „Daumen-Drücken“.

      Bis jetzt ist aber leider immer noch nichts passiert. Am Montag haben wir mal den Erdbauer und den Bauleiter angerufen. Angeblich sollte gestern oder heute noch der Rohbauer etwas machen (mir ist keine Veränderung auf der Baustelle aufgefallen) und morgen (Donnerstag) der Erdbauer kommen und dann mit Schotter verfüllen. Wir lassen uns überraschen…

      Ist auf jeden Fall sehr ärgerlich, dass man selber wieder hinterher telefonieren muss und so lange Pausen sind und es nicht wie auf anderen Baustellen flüssig weiterläuft. Wir warten nun seit ca. zwei Wochen auf den Erdbauer von Noriplana. Erst dann kann es mit der Bodenplatte weiter gehen…

    • trebor sagt:

      Bekannte haben übrigens relativ gute Erfahrungen mit Gussek gemacht. Hoffe, dass es bei euch gut läuft und falls ihr bloggt, könnt ihr mir gerne noch einen link zu eurem Baublog schicken.

  2. Sanne sagt:

    Das klingt ja gar nicht gut das ihr so lange warten müsst. Wir bauen vielleicht auch mit Noriplana, KMH oder mit Dörr. Sind noch sehr am Überlegen und bisher waren wir nur bei KMH und Dörr. Wir lesen hier mal weiter da es eine gute Hilfe für uns ist, weil nicht nur der Preis am Ende entscheidend ist. Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Erfolg!!!!!!!

  3. Thomas sagt:

    Das Aufstellen vom Haus hat bei uns diese Woche gut geklappt. Jetzt muss noch der Rest gut laufen :-). Ein Baublog schaffen wir zeitlich aber leider doch nicht.

    Euch weiter viel Erfolg! Ich werde auf jeden Fall noch mal bei euch lesen und bin gespannt wie dann das Haus mal aussehen wird.

  4. trebor sagt:

    @ Sanne: Wir hoffen, dass es ab jetzt mehr oder weniger zügig läuft und das Wetter lange mitspielt. Realistisch betrachtet, kann das Haus vor den kalten Temperaturen eigentlich nicht mehr gemauert werden + Fenstereinbau + Dachstuhl + Dacheindeckung, wenn erst diese Woche (Mitte Oktober) die Bodenplatte kommt. Euch viel Erfolg bei der Wahl des richtigen Bauträgers.

    @ Thomas: Das freut mich, dass das Haus bei euch erst mal so weit steht. Euch dann auch beim Innenausbau und Außenanlagen viel Erfolg! Wir sind selber gespannt, wie unser Haus dann aussieht, wenn es erst mal steht. Ist halt noch mal ein Unterschied Realität < -> Pläne :-).

  5. Bastian sagt:

    Ohja – warten – an diese Eigenschaft muss man sich beim Hausbau wohl ganz schnell gewöhnen. Das einzige was beim bauen schnell geht, ist die Erstellung der Rechnungen… 😉
    Bei uns sind die Rohbauer inzwischen abgezogen. Jetzt „warten“ wir auf die neuen Tiefbauer für die Hausanschlüsse. D.h. am Bau passiert aktuell…nichts…
    Ich wünsche Euch ganz viel Erfolg & Durchhaltevermögen.

    Viele Grüße aus Fulda,
    Bastian

  6. Hi, habt ihr denn inzwischen euren Bauzeitplan. Unser Bauleiter möchte den nun doch nicht herausrücken.. Als ich darauf bestand, meinte er, es muss erst nochamal mit der Geschäftsleitung darüber reden.

    LG Christina

    • trebor sagt:

      Hallo Christina,

      nein, bis jetzt haben wir den Bauzeitenplan auch noch nicht bekommen. Aber ich habe unseren Bauleiter am Montag auf der Baustelle darauf angesprochen und er hat mir gesagt, dass wir den Plan demnächst bekommen. Wir sind nämlich auch sehr gespannt, wann welches Gewerk an der Reihe ist und vor allem, wann die Fertigstellung unseres Hauses mal in Sicht ist. Momentan sind wir ein wenig am Rätseln, wie lange überhaupt noch gemauert und betoniert werden darf. Nächste Woche soll es bei uns nämlich nur noch 2° C bis 4° C warm (bzw. eher kalt) sein. Habe mich vorhin ein wenig eingelesen: unter 5° C ist das auf jeden Fall problematisch, teils aber mit zusätzlichen Vorkehrungen unter Umständen möglich. Hier und da wird aber auch ganz einfach davon abgeraten, da aus bauphysikalischer Sicht der Mörtel unter 5° C nicht immer die richtige Verbindung mit dem Stein (bei uns Kalksandstein) eingehen kann. Gibt aber wohl auch speziellen „Wintermörtel“ zum mauern und für die Betondecke kann der Beton mit einem höheren Zementgehalt, einer höheren Güteklasse und einer höheren Temperatur an die Baustelle geliefert und schnell eingebaut werden. Dann evtl. noch mit Dämmung abdecken und und und… schwieriges Thema, noch dazu für uns Laien ;-).

      Bin gespannt wie das Noriplana bzw. unser Bauleiter sieht und habe dem Bauleiter diesbezüglich vorhin auch schon eine mail geschrieben. Auch unseren Gutachter werde ich dazu mal befragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.