Der erste Raum ist gestrichen (Malerfachbetrieb Erkan Has)

Am Freitag staunte ich nicht schlecht, als ich drei Maler der Fa. Erkan Has auf der Baustelle entdeckte. Sie haben den kompletten Technikraum gestrichen, also Wände und Decke. Ebenso im EG und OG die Deckenschlitze für die Tapeten gespachtelt. Am Montag kommt der Elektriker und schließt im Haus den Strom an, da der Strom vor ca. zehn Tagen von der Anschlussstelle draußen umverkabelt worden ist. Wenn dann der Baustrom im Haus liegt, können die Maler die Schleifmaschine nächste Woche einsetzen und die Vorarbeiten für die Tapete abschließen.

Noriplana Erkan Has Technikraum 01 1024x768 - Der erste Raum ist gestrichen (Malerfachbetrieb Erkan Has)

Der Technikraum ist schon mal gestrichen, so dass demnächst hier schon mal gefliest und dann die Heizung aufgebaut werden kann.

Noriplana Erkan Has Decken spachteln 01 1024x768 - Der erste Raum ist gestrichen (Malerfachbetrieb Erkan Has)

Vom Maler Sven wurden fleißig die Decken gespachtelt.

Was war die letzte Woche sonst los?

Hausanschluss: Bereits in der vorigen Woche (ca. 26.07.) wurde die Baustromsäule außer Kraft gesetzt und vom Elektriker der Fa. Langguth die Verkabelung außen zusammengeschlossen. Am Dienstag diese Woche (31.07.) war dann der Trupp von Langguth da, der dann das Loch wieder zugebaggert hat.

Sauna/Badmöbel/Dachschrägenschränke: Am Freitag war Herr Hofmann (Die Schreibwerkstatt aus Bad Windsheim) am Vormittag da, um das Aufmaß für die Sauna zu machen. Wir haben noch ausführlich viele Details besprochen (wir fühlen uns nach wie vor hier sehr gut aufgehoben) und er hat sich auch auf das Dachgeschoss gewagt (warum „gewagt“, sieht man auf den Fotos), um sich die Einbausituation mit den Dachschrägenschränken anzuschauen. Ich habe noch ein Sideboard in Hemlock für das Badezimmer angefragt, hoffentlich passt es preismäßig :-).

Noriplana Santo Estrich 05 1024x768 - Der erste Raum ist gestrichen (Malerfachbetrieb Erkan Has)

Unsere aktuelle „Bauleiter“, die wir bei Freunden geliehen haben, damit wir zum Lüften ins Obergeschoss kommen.

Noriplana Bautreppe 02 1024x768 - Der erste Raum ist gestrichen (Malerfachbetrieb Erkan Has)

Hier hat Herr Hofmann (Die Schreinerwerkstatt) die Leiter ins OG hochgezogen und ist damit dann auf die nächste Etage geklettert. Diesen Umbau „durfte“ er dann noch mal machen, als er noch einen Winkelmesser aus dem Auto geholt hat.

Fliesen: Die Fliesen und Fensterbänke sind bei Köstler & Klier nun beauftragt. Vielen Dank noch mal an Herrn Klier und Frau Piatka, die für Fragen und Änderungswünsche stets ein offenes Ohr hatten und uns von den Solnhofener Platten verschiedene Oberflächenbearbeitung-Muster (bruchrauh, angeschliffen, feingeschliffen und gebürstet) zur Ansicht zur Verfügung gestellt haben. Wir sind nun sehr gespannt, wie sie dann auf der Fläche aussehen. Beim Steinmetz Weikert & Maier, der für unsere Küche die Granitarbeitsplatte liefert, bekommen wir auch zwei Fensterbänke. Die Platten sind zum Glück groß genug, dass neben den Arbeitsplatten in der Küche noch etwas übrig ist 🙂 (vielen Dank an Frau Maier).

Küche: Das Aufmaß der Küche ist für übernächste Woche vereinbart. Einerseits wollen wir die Küche beim Einzug am liebsten natürlich gleich im Haus haben, andererseits können wir das Küchenstudio Vinopal nicht um Monate mit dem Einbau vertrösten. Da unser Einzugstermin noch sehr unklar ist, wollten wir den Küchenaufbau nicht zu früh bestellen/beauftragen und daher jetzt auch keinen unnötigen Stress mit dem Aufmaßtermin machen.

Vormauerungen in den Bädern: Zusätzliche Vormauerungen, die länger oder höher als im Plan sind, bedeuten natürlich auch einen Aufpreis. Da wir keine Bautreppe sondern nur ein Gerüst hatten, mussten die benötigten Steine sehr umständlich zum Schneiden nach unten und im Anschluss wieder nach oben per Leiter transportiert werden. (Der Kran war ja schon eine Weile abgebaut.) Daher will der Rohbauer verständlicherweise mehr als üblich für die Vormauerung haben. Verständlich aus seiner Sicht; sehr, sehr ärgerlich aus unserer Sicht, da wir nichts dafür können, dass Noriplana bei uns keine Bautreppe zur Verfügung hatte.

Treppe: ENDLICH! Es gibt einen anvisierten Termin für den Einbau der Treppe in unserem Haus. Das ist ein großer Meilenstein für uns, da dann ein Jahr nach Baubeginn meine Frau und die Kinder sich auch mal die oberen Stockwerke anschauen können.

Garten/Fundamente: Am Freitag wurde von unserem Rohbauer ein Bagger angeliefert, damit er ein wenig die Erde zur Seite schaufeln kann. In den nächsten Tagen passiert daher etwas im Garten und wird dann hoffentlich das Fundament für die Luftwasserwärmepumpe erstellt. Im Anschluss kann dann nämlich das Gerüst für die Außendämmung aufgestellt werden.

Pflastersteine für die Einfahrt: Bei Egner und Kann in Neumarkt haben wir Pflastersteine bemustert. Wir hatten vorher mit den Pflastersteinen vom letzten Hausbau geliebäugelt, werden nun aber vermutlich Steine in Muschelkalk-Optik nehmen. Mal sehen…

Sanitärgegenstände: Die Waschbecken, Armaturen, WCs, Badmöbel und Sonstiges sind mittlerweile alle bei Megabad und zwei anderen Shops bestellt, damit die Sachen rechtzeitig für den Einbau geliefert werden.

Gartenhaus: Der Bausatz für das Gartenhaus ist bestellt, damit wir es demnächst schon mal aufbauen können.

Was ist in nächster Zeit geplant?

Nächste Woche:  Arbeiten im Garten (Erde und Fundament) und Tapezieren der Decken

Übernächste Woche: Einbau der Treppe

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Antworten

  1. Jens sagt:

    Danke für das Update. Da sieht man mal was im Hintergrund noch alles als Bauherr zu bemustern und bestellen und zu überlegen ist.

    Wir drücken euch die Daumen, dass ihr bald die Treppe bekommt und sich die ganze Familie das Haus anschauen kann.

    • trebor sagt:

      Danke für das Daumendrücken :-).

      Die erhofften Arbeiten haben diese Woche dann nicht so ganz stattgefunden. Die Maler waren an zwei Tagen ein paar Stunden da und haben die Decken weiter gespachtelt und geschliffen. Dann standen aber noch andere Baustellen an und bei uns geht es daher erst nach ihrem Urlaub in zweieinhalb Wochen weiter. Aber das hält zumindest die anderen Gewerke nicht auf, insofern nicht tragisch.

      Das Fundament für das Außengerät der Luftwasserwärmepumpe wurde diese Woche noch nicht erstellt. Nächster Anlauf ist dann Mitte nächster Woche. Dafür wurde heute zwei Stunden lang Erde mit dem Bagger auf unserem Grundstück bewegt und dieses Kapitel ist vorerst mal abgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.