Post von Noriplana

Ein paar offene Punkte von der Mängelliste wurden mittlerweile behoben:

  • Bei der Dusche im Erdgeschoss wurden vom Fliesenleger (Köstler & Klier) zwei Fugen geschlossen. Hier waren vorher zwei offene Stellen im Nassbereich. Beim ersten Nachbesserungs-Termin habe ich mit den Kindern bis 16:30 Uhr zuhause gewartet, bis ein Anruf kam, dass heute nun doch keiner käme.
  • Die Außenabdichtung am Haus wurde nachgebessert.
  • Der Rohbauer (Bauunternehmen Johann Sand Bau GmbH) hat (ohne Voranmeldung) unser Grundstück betreten und, während wir nicht da waren, draußen ein wenig um das Haus herum nachgebessert. Wird unser Haus bei Noriplana vielleicht noch als Baustelle geführt? (Die Handwerker von Noriplana können also nach wie vor einfach mal vorbeikommen, um nach dem Rechten zu sehen?)
  • Die Erklärung, wie man den Revisionsschacht öffnet, steht weiterhin noch aus. Der Chef der Rohbaufirma konnte damals den Deckel selber nicht öffnen, wollte das aber noch in Erfahrung bringen und uns mitteilen wie es geht. Ein Revisionsschacht, den man nicht öffnen kann, macht vielleicht nicht so viel Sinn ;-).

 

Welche Mängel müssen noch behoben werden?

  • Die Vliestapete an der Decke im EG Gast und EG Küche ist an zwei Stellen gewellt.
  • Der Energieausweis wurde uns noch nicht übergeben.
  • In der Dampfsperre im Dachgeschoss zum Spitzboden sind zwei Löcher. Hier wurde von einem Handwerker bei den Stellen der Einbaustrahler im DU/WC Löcher reingebohrt. Dieser Mangel ist durch Zufall vor kurzem entdeckt worden. Jetzt erklärt sich aber sehr gut, warum auf dem Spitzboden im Winter an vielen Stellen Kondensat war.
  • Der Schimmel im Spitzboden lässt sich wohl auch mit der aufsteigenden Feuchtigkeit aus der Dusche vom DG erklären. Eine nicht geschlossene Dampfsperre führt natürlich zu Problemen.
  • Im DU/WC im Dachgeschoss fehlt nach wie vor die Lüftung. Laut Noriplana kann man hier aber durch das Fenster manuell lüften. Dazu weiter unten mehr.
  • Die Holzstützen im DG müssen noch behandelt werden.
  • Die Wand um die nachträglich umgesetzten Inventer-Lüfter im Dachgeschoss muss noch neu verputzt und gestrichen werden.
  • Die Raffstores in EG Küche nach Süden und Wohnen Mitte und Arbeiten im OG müssen nach wie vor noch repariert werden (Kneitschel GmbH & Co. KG). Sie sind im unteren Bereich absolut schief und schließen nicht.
  • Eine Zimmertür schleift in der Zarge und lässt sich nicht mehr gut öffnen und schließen.

 

Am Freitag erhielten wir mal wieder Post von Noriplana.

Am 27. Juli war eine Ortsbegehung mit dem Bauleiter und einem weiteren Mitarbeiter von Noriplana, dem Chef der Sanitärfirma „Markus Barth GmbH“, dem Chef von „Elektromeister Gerd Meyer e. K.“ und dem Chef der Trockenbaufirma „Nerad Trockenbau GmbH“. Es sollte abgesprochen werden, wie man das Problem der fehlenden Lüftung im DU/WC im Dachgeschoss löst. In allen anderen Räumen im Dachgeschoss wurde eine Lüftung eingebaut, aber hier wurde keine eingeplant. Im Plan stand nämlich nur „WC“, woraufhin die Planungsfirma von Noriplana bei einem reinen WC keine Lüftung mit vorsieht. (Der Planungsfirma kann man da keinen Vorwurf machen, da sie ja nicht extra überprüft, ob vielleicht nicht trotzdem eine Dusche eingezeichnet ist, wenn der Raum nun mal nur „WC“ heißt.) Nachdem es hieß, dass man bis zum Winter auf jeden Fall die Arbeiten erledigen will, und alles besprochen war, hörten wir erst mal nichts mehr von Noriplana.

Gestern kam dann per Post wieder die Aufforderung die Schlussrate zum Großteil zu bezahlen und der Hinweis, dass man die Lüftung nun doch nicht mehr einbauen würde. „… ist ein solcher Lüfter nicht zwingend erforderlich, da eine mechanische Entlüftungsmöglichkeit über den Klappmechanismus des Dachflächenfensters besteht.“ Man würde normalerweise bei so einer Aussage erst mal denken, dass das ein Spaß ist. Warum haben wir dann in allen Räumen überhaupt eine Lüftung einbauen lassen, wenn wir doch mit den Fenstern sowieso perfekt lüften können?

Telefonisch war bei Noriplana um 13:30 Uhr (wie bei uns immer am Freitag, wenn Briefe von Noriplana ankommen)  leider kein Ansprechpartner der Geschäftsführung mehr erreichbar.

 

Was sonst noch?

Die Dämmung wurde bei uns nur mit 18 cm ausgeführt. Im Bauvertrag stand WDVS mit 20 cm Dämmung. Hierfür soll es aber keine Gutschrift geben, da es sich um keinen Fehler von Noriplana handelt, da man ja mit Klebe und Außenputz auch auf 20 cm kommt.

 

Was jetzt?

Wir werden über die nächsten Schritte von uns auf dem Blog berichten.

Schreibe einen Kommentar