Deckeneinbauleuchten

Es wurde noch nicht ein Spatenstich gemacht und schon wird sich mit Leuchten bzw. Deckeneinbauleuchten beschäftigt??? Muss leider bei den Deckeneinbauleuchten sein, da hierfür ja die Filigran-Betondecken dementsprechend bestellt werden müssen.

In der Küche, im Wohnzimmer, Eingangsflur, der Ankleide und im Familienbad sollen Deckenbauleuchten eingebaut werden. In unserem aktuellen Haus haben wir Standard-Halogenstrahler als Einbauspots in der Küche und im Masterbad. Diese leuchten auf jeden Fall gut aus und wir können uns an sich nicht beschweren. Aber für unser neues Haus wollten wir größere und etwas formschönere Einbauleuchten, die natürlich leider auch mit einem höheren Preis verbunden sind. Wir haben uns nun für die Flos Wan Downlight entschieden. Hier bewusst nicht für die LED-Leuchten, sondern die Halogen-Variante, die man aber dank G9-Sockeln mit LED-Leuchtmitteln verwenden kann.

Tipp: LED-Leuchten kosten nur ein wenig mehr und haben den Vorteil, dass sie durch die bereits verbaute LED sehr hohe Lumen erreichen können. Es reichen also weniger Leuchten, um einen Raum (in unserem Fall Küche bzw. Flur) auszuleuchten. Weniger Leuchten bedeuten auch weniger Einbautöpfe in die Betondecke, was ja auch noch mal finanziell einiges ausmacht. Das einzige (große) Problem was auftreten kann: Wenn die LED-Leuchte das Ende ihrer Leuchtzeit erreicht hat, muss man sehen, ob ein Elektriker das verbaute LED-Modul gegen ein gleiches tauschen kann. Alternativ kann man probieren, die Leuchte noch mal nachzukaufen. Sollte man aber weder einen Elektriker finden noch die Leuchte nicht mehr nachkaufen können, hat man ein „kleines“ Problem. Sollte es sich nämlich um eine Einzelleuchte handeln (bspw. eine einzelne Deckenleuchte über dem Esstisch), dann kauft man halt irgendeine neue Leuchte. Wenn aber – wie in unserem Fall – 15 gleiche Deckenbauleuchten nebeneinander in der Decke eingebaut sind, ist man darauf angewiesen auch exakt die gleiche Leuchte nachzukaufen. Dieses Problem wollten wir mit den Halogenleuchten umgehen, da man einfach nur die Leuchtmittel mit der Zeit austauschen muss. Aber eben beachten, dass hier mehr Leuchten benötigt werden (in unserem Fall nämlich nur 460 Lumen bei Halogen und 945 Lumen bei der Leuchte in LED-Ausführung). In Zukunft gibt es allerdings sicherlich auch Leuchtmittel für G9-Sockel, die ebenfalls einen höheren Lichtstrom erreichen und man somit auch weniger Halogenleuchten einplanen muss ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.